Unfallgutachten

3 Minuten posted am:


über mich

Automobile - Eine Branche die nicht still steht Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Gerne möchte ich ein interessantes Thema, die Automobilbranche näher beleuchten. Dieses Themengebiet ist sehr spannend, da es ständig Neuerungen in dieser Branche gibt. Die Automobilbranche umfasst alle Aktivitäten von Zulieferteilen oder auch von Dienstleistungen. Ich finde es sehr beeindruckend was aufgrund modernster Technik alles möglich ist. Denken wir doch mal an früher, als die Menschen noch Kutschen und Fahrräder als Fortbewegungsmittel genutzt haben. Die Automobilbranche ist ständig im Wachstum. Sie hat sich in den letzten Jahren sehr weiterentwickelt und bietet viele Neuerscheinungen, die beinahe keine Wünsche mehr offen lassen! Ihr werdet sicherlich genauso beeindruckt sein wie ich. Nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Lesen.

Suche

Archiv

Es gibt tausende von Möglichkeiten, warum ein Unfall geschehen kann. Manche lassen sich simpel und einfach aufklären, andere wiederum erschließen sich erst nach einer eigehenden Betrachtung. Besonders für Versicherungen oder Gerichte ist es daher von Bedeutung, den Hergang eines Unfallgeschehens so genau wie nur möglich zu kennen. Davon können Erstattungsansprüche oder auch Urteile abhängen. In einem solchen Fall kommt ein Unfallgutachten zum Tragen, das den genauen Hergang des Geschehens nachzeichnen soll.

Einblicke in die Welt des Unfallgutachtens

Ein Unfallgutachten wird in der Regel von einem beauftragten Unfallgutachter erstellt. Die Vorgehensweise ist dabei in den wesentlichen Punkten immer gleich. Im Grunde handelt es sich um eine detektivische Tätigkeit, denn die Aufgabe des Gutachters besteht darin, anhand der vorhandenen Beweise, das Geschehen so genau wie nur möglich zu rekonstruieren.

Zu diesem Zweck werden heute modernste Analysetechniken und Verfahren genutzt. Angefangen bei Lackuntersuchungen bis hin zu tatsächliche Nachstellungen der Situation, bestehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten, um einem Unfall auf den Grund zu gehen. Am Ende aller Untersuchungen wird dann ein Bericht verfasst, bei dem es sich um das eigentliche Unfallgutachten handelt. 

Ingenieure und Fachpersonal

Ein Unfallgutachten, wie es zum Beispiel von der GBR Engelmann und Schmidt erstellt wird, ist im Übrigen nur dann rechtskräftig, wenn dies von fachlich entsprechend ausgebildeten Personen erstellt wird. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Ingenieure, da Unfallgutachten am häufigsten bei Fahrzeugen erstellt werden. Allerdings kann es sich auch um Handwerksmeister, Informatiker oder andere Berufsgruppen handeln - je nachdem, in welchem Bereich ein Gutachten benötigt wird. 

Das eigentliche Gutachten wird meistens vom Gericht oder einer Versicherung in Auftrag gegeben. Hier gibt es spezialisierte Firmen, die die Fälle dann an entsprechende Fachkräfte delegiert, sodass die eigentliche Untersuchung meist durch externe Mitarbeiter absolviert wird. Dies hat den Vorteil der Unvoreingenommenheit, denn in der Regel erhalten die Prüfer keine weiteren Informationen über die Personen. Nur eine grobe Schilderung des vermeintlichen Unfallhergangs, wird ihnen zur Verfügung gestellt. In einigen Fällen existiert noch nicht einmal eine solche, sodass die komplette Rekonstruktion des Unfallgeschehens, in den Händen der Gutachter liegt.  

Gegengutachten und andere Maßnahmen  

Natürlich sind nicht alle Gutachten fehlerfrei. Daher sehen die Gesetzgeber vieler Länder vor, dass Angeklagte oder Versicherungsnehmer das Recht auf ein Gegengutachten haben. Dieses wird in dem Sinne angefertigt, dass vorherige Gutachten zu entkräften. Es kann auch ein direkter Widerspruch gegen das Guthaben eingelegt werden, wenn der erstellenden Person aus einem bestimmten Grund, Befangenheit vorgeworfen werden kann. Kann diese auch belegt werden, dann ist das Gutachten meist nutzlos.   

Ein Gutachten ist nur so gut, wie die Menschen, die es erstellen. Besonders für Privatpersonen, die in den jeweiligen Bereichen nicht bewandert sind, gilt, dass man sich sehr kompetente Unternehmen suchen sollte. Diese sind zwar mit einigen Kosten verbunden, allerdings können so vor Gericht oder bei Versicherungen erhebliche Summen eingespart werden.

• Schlagwörter: • 461 Wörter